BLOG
|

Was gibt es Neues?

Von Bücherheldin am 25.03.2020

Verschiebung Lies-was-Wochen auf Herbst 2020

Die Lies-was-Wochen finden immer im Vorfeld, quasi als Vorbote, zum Steirischen Vorlesetags statt. Aufgrund der momentanen Ausnahmesituation, werden heuer, analog zum 4. Steirischen Vorlesetag, auch die Lies-was-Wochen 2020 in den Herbst verschoben. Wir danken allen Bibliotheken herzlich, die bereits eine Veranstaltung geplant hatten und bitten sie, diese wenn möglich in den Herbst zu verschieben. Die neuen Termine werden so bald wie möglich auf www.lesezentrum.at und auf www.bücherheldinnen.at. kommuniziert. Bibliotheken können also für Veranstaltungen im vorgegebenen Zeitraum der Lies-was-Wochen im Herbst, beim Land Steiermark um Förderungen ansuchen. Der Zeitraum für das Ansuchen für die Bibliotheksförderung 2020 sowie der Abrechnungszeitraum für die Bibliotheksförderung 2019, wurde bis 30.4.2020 verlängert. Für detaillierte Auskünfte dazu kontaktieren Sie bitte Frau Ulrike Pichler unter ulrike.pichler@stmk.gv.at oder 0316 / 877 – 3929.

Die Lies-was-Wochen finden immer im Vorfeld, quasi als Vorbote, zum Steirischen Vorlesetag statt. Aufgrund der momentanen Ausnahmesituation, werden heuer, analog zum 4. Steirischen Vorlesetag, auch die Lies-was-Wochen 2020 in den Herbst verschoben. Wir danken allen Bibliotheken herzlich, die bereits eine Veranstaltung geplant hatten und bitten sie, diese wenn möglich in den Herbst zu verschieben. Die neuen Termine werden so bald wie möglich auf www.lesezentrum.at und auf www.bücherheldinnen.at. kommuniziert.

Bibliotheken können also für Veranstaltungen im vorgegebenen Zeitraum der Lies-was-Wochen im Herbst, beim Land Steiermark um Förderungen ansuchen.
Der Zeitraum für das Ansuchen für die Bibliotheksförderung 2020 sowie der Abrechnungszeitraum für die Bibliotheksförderung 2019, wurde bis 30.4.2020 verlängert.
Für detaillierte Auskünfte dazu kontaktieren Sie bitte Frau Ulrike Pichler unter ulrike.pichler@stmk.gv.at oder
0316 / 877 – 3929.

mehr lesen
Von Bücherheldin am 05.02.2019
Es wird wieder gelesen! Lies-was-Wochen 2019

Es wird wieder gelesen! Von 23. April bis 15. Mai 2019 finden bereits zum dritten Mal die von Landesrätin Ursula Lackner initiierten „Lies-was-Wochen“ statt!

Es wird wieder gelesen!

Von 23. April bis 15. Mai 2019 finden bereits zum dritten mal die von Landesrätin Ursula Lackner initiierten „Lies-was-Wochen“ statt.

Alle öffentlichen und kombinierten Bibliotheken sind zur Teilnahme eingeladen. Veranstaltungen der „Lies-was-Wochen“ dienen dazu, Kindern unter 10 Jahren und ihren Familien – über den üblichen Leserkreis hinaus – die Angebote von Öffentlichen Bibliotheken bekannt zu machen.

Der 23. April ist der Welttag des Buches, der 15. Mai der Internationale Tag der Familie – ein guter Start- und Endpunkt, um das Lesen in den Mittelpunkt zu stellen!

Gefördert werden AUSNAHMSLOS nur Veranstaltungen, die im Zeitraum zwischen 23. April und 15. Mai 2019 und in einem vorgegebenen Veranstaltungsformat stattfinden. Die Zielgruppe sind Kinder bis 10 Jahre und ggf. deren Familien. Wenn die Veranstaltung nicht in der Bibliothek stattfindet, sondern an einem anderen öffentlich zugänglichen Ort, muss klar ersichtlich sein, dass sie von der Bibliothek organisiert wurde. Achtung: Veranstaltungen in einer Schule oder einem Kindergarten können nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim Mitmachen!

mehr lesen
Von Bücherheldin am 28.05.2018
Lesewanderung mit der Bücherei Groß St. Florian

Ganz unter dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter solange es gute Geschichten gibt“ machten sich mehr als 30 Kinder zu einer Lesewanderung in Groß St. Florian auf. Pünktlich um 15 Uhr hörte der Dauerregen auf und so marschierte man fröhlich von der Bücherei weg in Richtung Feuerwehrmuseum.

Ganz unter dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter solange es gute Geschichten gibt“ machten sich mehr als 30 Kinder zu einer Lesewanderung in Groß St. Florian auf. Pünktlich um 15 Uhr hörte der Dauerregen auf und so marschierte man fröhlich von der Bücherei weg in Richtung Feuerwehrmuseum. Dort wartete schon die erste Geschichte und gemeinsam mit Zilly und Zingaro begab man sich auf einen Ritt auf dem Zauberstab. Nach der Kirchstiege stand schon ein alter Esel, der sich mit einem Hund, einer Katze und einem Hahn und den Kindern gemeinsam auf den Weg nach Bremen machte. Im Pastoralraum im Pfarrhaus wurde die Geschichte von den „Bremer Stadtmusikanten“ zu Ende erzählt und die Kinder unterstützten die Tiere mit verschiedenen Instrumenten. Am Ing. Kurt-Bauer Platz begegneten wir zum Abschluss noch dem Riesen Knurr, der gar nicht so fürchterlich war, sondern viel mehr Hunger auf Kuchen und Torten hatte. Und diesen Hunger konnten die Kinder und deren Begleitpersonen dann in der Bücherei stillen, wo schon Saft und Kuchen bereit standen.

Besonders gefreut hat uns, dass neben privaten Besuchern Frau Gschliesser mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung der VS Groß St. Florian auch an der Lesewanderung teilgenommen hat. Weiters möchten wir uns beim Steirischen Feuerwehrmuseum und bei der Pfarre bedanken, die uns trockene Vorleseplätze zur Verfügung gestellt haben.

mehr lesen
mehr
einträge
12
Buchtipps
6
Bücherheld*innen
31
Neuigkeiten
© 2016 Der Bücherhelden-Blog wird betrieben vom Lesezentrum Steiermark bücherhelden.at info@buecherhelden.at
Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!