Von Bücherheldin
6. Dezember

Fynn findet einen Freund

Charlotte Weinacht, 4. Klasse VS Donnersbach

Fynn der Fuchs lebte in einem gemütlichen Holzhaus im Wald. An einem Morgen klopfte es an das Holzhaus. Fynn der Fuchs öffnete die Tür. Draußen war ein kleiner Igel. Der Igel fragte: „Kann ich reinkommen?“ Fynn sagte: „Ja, natürlich!“

Der Igel setzte sich auf den gemütlichen Sessel. Fynn der Fuchs meinte: „Willst du mit auf ein Abenteuer?“ Der Igel sagte neugierig: „O ja, ich will unbedingt mit. Legen wir gleich los, Fynn!“

Fynn und der Igel kamen an einem Baum vorbei. Dort sprang ein Eichkätzchen heraus. Mit voller Geschwindigkeit landete es am Boden und verletzte sich schwer. Sie nahmen das Eichkätzchen mit nach Hause. Fynn untersuchte es und sagte: “ O, du armes Tier, du hast dir das Bein gebrochen!“

Der Igel und der Fuchs versorgten das Tier sehr gut, bis es wieder klettern konnte. Danach brachten sie das Eichkätzchen wieder in seine alte Heimat zurück. Das Eichkätzchen sagte: „Danke, dass ihr mir geholfen habt!“ Der kleine Igel antwortete: „Gern geschehen.“ Der Igel und Fynn der Fuchs verabschiedeten sich bei dem Eichkätzchen und gingen ganz glücklich nach Hause.

Der Igel lebte bis zu seinem Lebensende bei Fynn dem Fuchs und die beiden wurden beste Freunde.

 

© 2016 Der Bücherhelden-Blog wird betrieben vom Lesezentrum Steiermark bücherhelden.at info@buecherhelden.at
Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!