Von Bücherheldin
3. Dezember

Der gerechte Schatz

Andreas Michael Taucher, VS Auffen

Es war einmal ein schöner Tag, als der Pirat namens Harald Holzbein mit seinen Kollegen auf hoher See mit dem Schiff unterwegs war.

Ein Seemann stand im Mastkorb und sah umher, ob eine Insel in der Ferne zu erblicken war. Der Pirat rief: „Land in Sicht!“ Plötzlich entdeckten sie ein anderes Schiff, das genau auf die Insel zufuhr. Als die Piraten dort ankamen, stiegen sie von Bord. Die Besatzung des anderen Schiffes ging zur gleichen Zeit an Land. „Seid ihr auch wegen der Schatzsuche hierher gekommen?“, fragte der Anführer. „Ja, wir sind hinter der Schatzkiste her“, antwortete Harald Holzbein. Plötzlich fing einer zu kämpfen an. Zehn Minuten traten sie gegeneinander an. Dann meinte Kapitän Holzbein: „Wir können uns das Geld doch teilen?“ „Ja, wir die Hälfte und ihr die andere“, antwortete der andere Anführer. Holzbein holte die Schatzkarte hervor, und sie gingen gemeinsam weiter. 45 Minuten später sah Holzbein noch einmal auf die Wegbeschreibung. Einen Kilometer mussten sie noch marschieren, dann waren sie endlich beim Schatz angekommen. Als sie von Weitem schon ein Kreuz sahen, rannten sie los. Zwölf Minuten liefen sie und als alle dort waren, holte Käpten Holzbein einen Schlüssel aus seiner Geldtasche. Er sperrte die Schatzkiste auf, und als er sie einen klitzekleinen Spalt öffnete, sahen sie schon das glänzende Geld. Danach trugen sie die Schatzkiste auf Holzbeins Schiff. Nach zwei Stunden hatten die Anführer endlich das Geld gezählt, und sie teilten es gerecht auf. Jeder fuhr mit seinem Schiff nach Hause.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann segeln sie noch heute.

© 2016 Der Bücherhelden-Blog wird betrieben vom Lesezentrum Steiermark bücherhelden.at info@buecherhelden.at
Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!