Von Bücherheldin
17. Dezember

Die Videobotschaft

Der Nachrichtensprecher ist ganz außer sich.

„Meine sehr geehrten Damen und Herren, gerade eben kommt eine Eilmeldung herein. Die Regie sagt mir, dass es eine weltweit versendete Videobotschaft gibt, die mit dem mysteriösen Verschwinden des Vanillekipferlrezepts zu tun hat. Ja, die Regie gibt mir ein Zeichen, dass die Botschaft jetzt gesendet werden kann.“

Kurz wird der Bildschirm schwarz, dann sieht man auf einem riesigen Tisch zahlreiche Backbleche voll mit Vanillekipferln. Mitten auf dem Tisch liegt Schmatzkerl und grinst vergnügt vor sich hin. Er greift mal in diese Richtung und grapscht sich ein paar Kipferl, dann in die andere. Er rollt sich über den Tisch, taucht mit dem Kopf in eine Schlüssel voll mit Kipferln und mampft.

„Oh, sind diese Kipferl gut. Und dieser feine Duft. Ich höre schon die Weihnachtsglocken klingeln. Spuckhoff, wir zwei sind doch die tollsten Mehlspeisdiebe auf der ganzen Welt.“

Spuckhoff tritt vor die Kamera, während sich Schmatzkerl weiter über den Tisch mit Kipferln wälzt und sich vollstopft. Spuckhoff schaut direkt in die Kamera.

„Ja, Schmatzkerl, da hast du völlig Recht. So verwegen wie wir zwei sind keine Räuber. Und deswegen, liebe Weltöffentlichkeit, senden wir beide euch diese Videobotschaft. Weihnachten kann noch glücken. Vanillekipferl können jederzeit wieder duftend am Tisch stehen, nur muss dazu eine kleine Sache gemacht werden. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was das wohl für eine Sache ist, nicht wahr? Schmatzkerl, sollen wir der Weltöffentlichkeit sagen, was wir verlangen?“

Die Kamera schwenkt wieder nach hinten zu Schmatzkerl, der sich auf ein Backblech setzt und grimmig die Arme verschränkt.

„Ich glaube, wir sagen es den Leuten.“

„Bist du sicher?“

„Und wie!

„Dann sag es doch.“

„Ja, also die Sache ist die. Wenn ihr, liebe Menschen, wieder Vanillekipferl backen wollt, dann müsst ihr eine Zillion Euro in kleinen, nicht nummerierten Geldscheinen heute um Mitternacht auf dem Friedhof der pfeifenden Baumgeister abliefern. Und keine Tricks!“

Die Kamera schwenkt wieder auf Spuckhoff, der böse in die Linse grinst.

„Genau, eine Zillion und keine Tricks. Sonst gibt es nie wieder Vanillekipferl. Und wer weiß, vielleicht holen wir uns auch das Rezept für Apfelstrudel. Oder Schokotorte. Oder Punschkrapfen. Dass wir das können, wisst ihr jetzt. Also, schnell das Geld packen und abliefern! Schließlich wollen wir mit dem Geld einen vollautomatischen Backofen bauen, der uns zu jeder Sekunde einen Keks oder ein Stück Torte direkt in Mund werfen kann. So etwas ist teuer.“

Die beiden Mehlspeisdiebe brechen in lautes Gelächter aus.

„Los, GRUFTL, du kannst jetzt die Kamera abschalten.“

 

Lies weiter am 18. Dezember!

© 2016 Der Bücherhelden-Blog wird betrieben vom Lesezentrum Steiermark bücherhelden.at info@buecherhelden.at
Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!